Die geheimen Gärten von Amsterdam

Amsterdams verborgene Schönheiten

Verborgen hinter den prächtigen Fassaden historischer Stadthäuser entlang baumgesäumter Grachten, uneinsehbar auf den Dächern von Wohnhäusern, unbeachtet in Hinterhöfen oder vergessen in Vorstadtvierteln liegen Oasen der Ruhe inmitten der lebendigen Großstadt. So vielfältig und bunt sich Amsterdam präsentiert, so zeigen sich auch seine geheimen Gärten. Das Buch öffnet Paradiese voller Geschichte und Geschichten, vom historischen Barockgarten über naturnahe Kräutergärten, ausgefallene »Handtuchgärtchen« bis hin zum avantgardistischen Designergarten. Und natürlich lädt auch der typische Hausbootgarten den Leser zum Besuch ein.

Jetzt bei amazon.de bestellen!

Was Amsterdamer Gartenbesitzer über das Buch sagen:

“Mijn complimenten over je nieuwe boek, het ziet er fantastisch uit en wij gaan het in ons museum verkopen!”
(Komplimente für dein neues Buch, es sieht fantastisch aus und wir werden es in unserem Museum verkaufen!)
-Tonko Grever, Conservator Museum van Loon

"Dag Sabine,wij hebben van de week het boek ontvangen. Prachtige fotografie, leuke informatieve teksten. Een
mooi gecomponeerd geheel. Proficiat! Nogmaals, je mag trots zijn en de uitgever heel blij."
(Hallo Sabine, diese Woche haben wir dein Buch empfangen. Wunderbare Fotos, gute und informative Texte. Eine schöne Gesamtkomposition. Unser Glückwunsch! Gemeinsam mit dem Verlag darfst Du stolz darauf sein.)
- Charlie H., Grachtengordel

“Wat een prachtig boek is het geworden. Het ziet er spectaculair mooi uit, gefeliciteerd.”
(Das ist ein wundervolles Buch geworden! Es sieht grossartig aus, gratuliere!)
- Saskia Albrecht, Garden Designer

"Jetzt muss ich aber wirklich den Hut vor Dir abnehmen. Euer Buch hat mich völlig umgeworfen. Deine Fotos haben mich wirklich erstaunt. Sogar mein Mann war sehr beeindruckt, und dass ist er als Filmer tatsächlich nicht
schnell! Bis jetzt habe ich die Üppigkeit unseres Gartens (die ich ja so liebe) noch nicht so gut eingefangen gesehen. Wir sind ganz glücklich. Neben der gelungenen Bildkomposition (es gibt immer eine Durchsicht oder
Raumeindruck in der Ferne) finde ich die Art, wie Du das Licht einfängst sehr inspirierend."
- Cilia Prenen, Garden Designer

"Wat is het boek schitterend geworden! Daar mag je met recht trots op zijn. We zijn dan ook heel dankbaar dat we een exemplaar gekregen hebben. Ook de tekst is met veel zorg gemaakt en voor ons heel herkenbaar."
(Das Buch ist toll geworden! Darauf kannst Du stolz sein. Wir sind sehr dankbar,dass wir ein Exemplar empfangen haben. Auch der Text ist sorgfältig formuliert und gibt unsere Gespräche sehr gut wieder.)
- M & R, Grachtengordel

 

 

Pressespiegel:

"Manche dieser Refugien sind an wenigen "offenen Gartentagen" Besuchern zugänglich, aber die meisten sind ein wirklicher Hortus conclusus, versteckt hinter lückenlosen Fassaden. Umso höher ist dieser Band zu loben, der nicht nur das allgemein Zugängliche qualitätsvoll abbildet, sondern auch die voyeuristischen Wünsche der Ausgeschlossenen befriedigt."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.07.2010, Nr. 155 / Seite R4

"Bei einer Tour entlang der Amsterdamer Grachten ahnt man kaum, dass sich hinter den schmucken Kaufmannshäusern zahlreiche Gärten verbergen. Karin Greiner und Sabine Mey-Gordeyns ermöglichen einen Blick hinter die Fassaden – in kleine verwunschene Paradiese oder große moderne Großstadt-Refugien."
- Mein schöner Garten, 06/10

"Die porträtierten Gärten sind allesamt so schön, dass man sich gar nicht satt sehen kann. Ein farbenprächtiger Bildband mit vielen Inspirationen für den eigenen geheimen Garten."
- Lesen, Beilage Hannoversche Allgemeine (17.03.2010)

"Ein bunter Bildband, voll mit geheimen Grünkleinoden."
- Wohn!Design, Trends 2010

"Das Buch eignet sich nicht nur, um Anregungen für den eigenen Garten zu sammeln, sondern auch um die Seele baumeln zu lassen. Die Fotografien sind derart gelungen, dass der Leser sich darin fast verlieren könnte. Auch wird der Fokus nicht ausschließlich auf die Gärten gelegt, sondern man erhält ebenfalls teilweise Einblicke in die Innenräume der meist sehr stattlichen Bauten. Romantik, Verspieltheit und Eleganz werden auf imposante Art und Weise verknüpft."
- roterdorn.de, 21.05.10

„Wer Glück hat, kann beim Bummeln durch die Gassen Amsterdams einen Blick über die Mauer werfen und so die Gartenkunst betrachten. Wer dies Glück nicht hat, kann mit
dem Schlüssellochblick durch dieses Buch vorliebnehmen. Vorteil: Hier werden auch die Geschichten zu den Gärten und ihren Besitzern erzählt.“
- Westfälische Nachrichten (13.03.2010)

"Der deutsche Gartenfreund kann nun auch zu einem Buch greifen, das in großartigen Fotografien etliche Gärten erschlossen hat. Gegliedert in thematische Großkapitel erfährt der Leser allerhand über die Fülle des botanischen Aufgebots: historische Gärten, Gärten am Wasser, gesellige Gärten, Designer-Gärten, ungewöhnliche Gärten sowie die Refugien des Gartenhauses bilden die Komplexe, denen zwischen drei und sieben Einzeldarstellungen untergeordnet sind. Das ist allemal mehr, als selbst der ortskundige Amsterdam-Besucher in der Stadt finden würde. Und entzückt trifft man – mit den Autorinnen – auf skurrile Typen, die nachts in ihrem Kräuter-, Blumen- oder Kannabisgärtlein sitzen und vergessen lassen, dass man sich in einer Hauptstadt befindet, wo eigentlich die Weltkultur zu Hause ist."
-Kunstgeschichteportal.de, 14.06.2010

„Gärten wie ihre niederländischen Besitzer selbst: weltoffen, unkonventionell, gesellig und doch sehr privat."
- Country, 04/2010

Lange Zeit wurden Publikationen über die Gartenkultur weder ästhetischen noch intellektuellen Ansprüchen gerecht – bei DVA ist das anders. Ein weiteres brillantes Beispiel: Die geheimen Gärten von Amsterdam. Es steht für den anspruchsvollen Versuch der Reihe, deutsche und europäische Gartenkultur geistreich und sinnlich zu dokumentieren.
- Brigitte von Boch Living, 03- 04/11 Reinhard Rengner

 

 

31. Juli 2010 Grachtengürtel wird zum Weltkulturerbe
ausgerufen


Das UNESCO Komitee hat den aus dem 17. Jahrhundert
stammenden Amsterdamer Grachtengürtel innerhalb der Singelgracht zum Weltkulturerbe ausgerufen.
22 der im Buch "Die geheimen Gärten von Amsterdam"
portraitierten Gärten befinden sich innerhalb des
Weltkulturerbes.
BÜCHER

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein gartenverrücktes Grossstadtdorf - Special des Verlages mit Interview

 

 








 

 

 

ANDERE PUBLIKATIONEN

(Bücher, Artikel, Online)