Stimmen aus dem Gästebuch

Danke für sonst nicht zugängliche Einblicke in Gärten der besonderen Art!


Wunderschön, herzlichen Dank für diese ästhetisch sehr ansprechende Multivisionsshow.


Holland ist immer eine Reise wert, vor allem auch für Hobby-Gärtner. Vielen Dank für diese Einblicke in das Innenleben der Amsterdamer.

Sehr schöne Motive und poetische Begleitkommentare!

Eine absolut professionelle Präsentation!

Zauberhaft war's mit Ihnen.


Die geheimen Gärten von Amsterdam

Entdeckungen und Begegnungen hinter historischen Giebeln: Alle Jahre wieder im Juni öffnen einige wenige Amsterdamer ihre von außen hermetisch abgeschotteten Gärten für ein Wochenende der Öffentlichkeit.

Der Weg zum Garten führt meist durchs stattliche Renaissance- oder Barockhaus aus dem Goldenen Zeitalter welches im kürzlich zum Weltkulturerbe ernannten Grachtengürtel liegt.

Entlang der grünen Gartenkleinode führt der Vortrag jedoch nicht nur durch die wechselvolle Geschichte sondern auch durch bunte Amsterdamer Straßenszenen in andere Stadtteile zu besonderen Menschen wie Wasserzigeunern, Modeschöpfern, Lebenskünstlern und Guerillagärtnern. Gewürzt mit Literatur und untermalt mit persönlichen Anekdoten, die in drei Jahren intensiven Amsterdam-Erlebens gesammelt wurden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenzen von Veranstaltern

"Arkadien in Amsterdam - wer hätte das gedacht! Mit traumhaft schönen Bildern, unterlegt von perfekt die Atmosphäre der Stadtgärten untermalender Musik, konnten wir hinter die privaten Kulissen der Grachtenhäuser schauen. Wir entdeckten nie erwartete Paradiese: Noble Gärten in der Tradition der 'Pfeffersäcke', das Grün von Künstlern und einfachen Leuten auf Dächern, Balkonen, Hausbooten und, besonders pittoresk, entlang der Hausfassaden. Danke für wunderschöne Einblicke, die Lust auf den nächsten Besuch in Amsterdam machen."
- März 2013, Freundeskreis Botanischer Garten Köln e. V., Gerd B., (vollst. Name auf Anfrage)

"Vielen Dank noch einmal für Ihren informativen und perfektenVortrag!"
- April 2012, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. - Landesverband Hessen, GF Wolf-Dieter H. (vollst. Name auf Anfrage), www.dggl.org

"Vielen Dank für Ihre wunderbare Multivisions-Show. Unseren Besuchern und Bewohnern hat der Vortrag äußerst gut gefallen."
- Oktober 2012, Augustinum Stuttgart-Killesberg, Jana K., Kulturreferat

"Die Multivisionsshow stieß in unserer Region mit rund 100 Zuhörer-/innen auf überdurchschnittlich großes Interesse. Die abwechslungsreiche Präsentation im Wechsel von Wortvortrag, Bildern, Filmsequenzen und Tondokumenten, die vielfältige Betrachtungsweise von verborgenen, vermutbaren, offensichtlichen oder auch unerwarteten "Geheimnissen" einer vielfältigen urbanen Gartenkultur war sehr spannend und kurzweilig. Ohne den Anspruch an eine systematisch vollständige Dokumentation zeigte der Vortrag ein vielfältiges, buntes Kaleidoskop individueller Zugänge zum Gärtnern in der Stadt. Gerade in dieser Betrachtungsweise lag der besondere Charme dieser Veranstaltung, die weit mehr über die Stadt und die Menschen in Amsterdam vermittelte, als der Vortragstitel vermuten lässt."
- März 2011, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. - Landesverband Saar-Mosel, 2. Vorsitzender Christoph H. (vollst. Name auf Anfrage), www.dggl.org

„Die Fotografin und Buchautorin hat uns mit einer Multimediashow in die schönsten geheimen Gärten von Amsterdam geführt. Das war ein Erlebnis und ich hatte zahlreiche positive Rückmeldungen. Vielen Dank für den hervorragenden Vortrag.“
- Februar 2011, Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e.V. - Zweig NRW, Sprecherin Dorothee W. (vollst. Name auf Anfrage) www.gartengesellschaft.de

"Auf Einladung des Landesverbandes Rheinland der DGGL hat Sabine Mey-Gordeyns am 23. Februar 2010 in Schloss Augustusburg in Brühl einen Vortrag über „Die geheimen Gärten von Amsterdam“ gehalten. Mit interessanten Fakten und amüsanten Anekdoten vermittelte sie uns auf lebendige Weise ein vielschichtiges Bild der Gartenkultur Amsterdams und seiner Bewohner. Dabei boten ihre Fotografien ästhetisch höchst reizvolle Einblicke in die privaten, für Besucher sonst nicht zugänglichen grünen Oasen hinter den Grachtenhäusern. Ihr multimedial präsentierter Vortrag war ebenso kurzweilig wie informativ. Mitgliedern wie Gästen der DGGL hat der Vortragabend außerordentlich gut gefallen. Wir können Sabine Mey nur empfehlen!“
- Februar 2010, Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. - Landesverband Rheinland, 1. Vorsitzende Dr. Rita H. (vollst. Name auf Anfrage)
www.dggl.org