Referenzen von Veranstaltern

"Die virtuelle Reise in ausgewählte Maurische Gärten in Marokko und Andalusien kam sehr gut an! Die verschiedenen Präsentationsformen wie Musik, kleine Filmausschnitte, sachliche Informationen und Reiseanekdoten machten die Show sehr lebendig und vermittelten trotz der frostigen Außentemperaturen einen guten Eindruck von der Hitze und der Trockenheit in den bereisten Ländern, zu denen die Frische der Gärten in wunderbarem Kontrast steht.

Natürlich tragen insbesondere die qualitativ hochwertigen Fotos der Referentin dazu bei, die Veranstaltung zu einem bleibenden Erlebnis zu machen.

Interessant waren auch die Einblicke in die marrokanische Idee der Nutzgärten, die von den westeuropäischen Blumen- und Ziergärten weit entfernt sind. Künstlergärten sowie die Arragements von Pflanzgefäßen in andalusischen Innenhöfen bieten dazu einen ästhetischen Kontrast."

Januar 2012, Gartengesellschaft Zweig NRW, Orgateam (Name auf Anfrage), www.gartengesellschaft.de

 

Stimmen aus dem Gästebuch

Ich habe mich mitreißen lassen und bin eingetaucht in diese Welt. Danke für diesen lebendigen Vortrag!

Es war eine fantastische Bilderreise in den Orient und Okzident!

Ihre Bilder sind von fantastischer Qualität, auch die Auswahl der Motive ganz einmalig.

- Köln, Februar 2012

 

Einfach großartig! - München Oktober 2012

 

Vielen Dank für die wunderbare Reise, auf die Sie uns mitnahmen!

Eine fantastische Präsentation!

- Ahrensburg, November 2012

 

 


Maurische Gartenmagie - Gartenkunst
zwischen Sahara und Alhambra

Diese Live-Multivisionsshow führt nach dem Besuch in einem marokkanischen Privatgarten in Saharanähe und einer kurzen Wüstenexpedition zu den üppigen Oasengärten mit mehr als 200.000 Bäumen in die Nähe der Todraschlucht und von dort aus weiter nach Marrakesch. Dort geht es in farbenprächtige Souks , den Garten des berühmten Hotel Mamounia, und in den vom Modedesigner Yves Saint Laurent gestalteten Jardin Majorelle. In Andalusien stehen in Sevilla die Gärten des Alcazar Palastes (Weltkulturerbe) auf dem Programm. In Sevilla und Cordoba werden auch einige Einblicke in die typischen Patios gewährt. Den krönenden Abschluss bilden die Gärten des Generalife in der Alhambra, Weltkulturerbe und Gartenikone.